1. Nachrichten
  2. Politik

SPD kritisiert „Monsterhalle“ für St. Wendel

SPD kritisiert „Monsterhalle“ für St. Wendel

Die Saarbrücker SPD-Chefin und Vizepräsidentin des Saar-Landtags Isolde Ries hat die Fünf-Millionen-Förderung für eine "Monsterhalle" in St. Wendel durch das Innenministerium scharf gerügt. Selbstverständlich benötige der ländliche Raum gute Sportstätten, betonte sie. "Wenn aber der ehemalige Bürgermeister von St. Wendel seiner Heimatstadt Millionen zuschustert, hat dies ein Geschmäckle", sagte Ries. Statt sich um Schulen, Kitas und Sportanlagen im ganzen Land zu kümmern, "beackert der zuständige Minister Bouillon seinen Vorgarten".