Sozialminister Storm will Pflegebedarf mit Freiwilligen stemmen

Saarbrücken. Saar-Sozialminister Andreas Storm (CDU) will dem dramatisch steigenden Pflegebedarf im Saarland mit dem vermehrten Einsatz von Ehrenamtlichen begegnen. Bis 2030 steige die Zahl der Pflegebedürftigen im Saarland um fast 35 Prozent von 29 000 auf rund 40 000 an, sagte Storm gestern bei der Vorstellung des Landesseniorenplans in der Saarbrücker Staatskanzlei

Saarbrücken. Saar-Sozialminister Andreas Storm (CDU) will dem dramatisch steigenden Pflegebedarf im Saarland mit dem vermehrten Einsatz von Ehrenamtlichen begegnen. Bis 2030 steige die Zahl der Pflegebedürftigen im Saarland um fast 35 Prozent von 29 000 auf rund 40 000 an, sagte Storm gestern bei der Vorstellung des Landesseniorenplans in der Saarbrücker Staatskanzlei. In so genannten "sorgenden Gemeinschaften" sollen sich in Zukunft mehr Ehrenamtliche für die Pflegebedürftigen engagieren. Steuerliche Anreize könnten die Ehrenamtlichen dazu "motivieren", sagte Storm. dikFoto: Becker & Bredel

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort