1. Nachrichten
  2. Politik

So viele Flüchtlinge wie noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs

So viele Flüchtlinge wie noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs

Die Zahl der Flüchtlinge weltweit hat nach Angaben der Vereinten Nationen den höchsten Stand seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges erreicht. Zum Jahresende 2013 waren mehr als 51 Millionen Männer, Frauen und Kinder vor Gewalt und Unterdrückung auf der Flucht, teilte das Flüchtlingshilfswerk UNHCR zum heutigen Weltflüchtlingstage mit.

Ende 2012 waren rund 45 Millionen Flüchtlinge erfasst worden. Hauptgründe für den Anstieg sind laut dem UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, António Guterres , viele langanhaltende Konflikte wie in Syrien und in Afghanistan. Das UNHCR erläuterte, dass von den über 51 Millionen Geflohenen mehr als 33 Millionen Männer, Frauen und Kinder auf der Flucht im eigenen Land seien. Allein in Syrien waren 6,5 Millionen Menschen Flüchtlinge im eigenen Land, mehr als irgendwo sonst auf der Welt.