Senioren-Union will Kindergeld für Zuwanderer streichen

Berlin. Die Senioren-Union will Zuwandererfamilien von außerhalb der Europäischen Union das Kindergeld streichen. Ab 2012 solle die Leistung nur noch fließen, wenn mindestens ein Elternteil vor dem Jahr 2000 EU-Bürger war, fordert die CDU-Organisation in ihrer "Recklinghäuser Erklärung"

Berlin. Die Senioren-Union will Zuwandererfamilien von außerhalb der Europäischen Union das Kindergeld streichen. Ab 2012 solle die Leistung nur noch fließen, wenn mindestens ein Elternteil vor dem Jahr 2000 EU-Bürger war, fordert die CDU-Organisation in ihrer "Recklinghäuser Erklärung". In der Konsequenz bedeutet dies, dass Familien aus der Türkei, arabischen oder asiatischen Ländern das Kindergeld gestrichen würde. Migranten aus Italien oder Griechenland könnten es dagegen weiter bekommen. "Wir brauchen mehr Druck auf Ausländer, sich zu integrieren", sagt Vizechef Leonhard Kuckart. dapd