Schwarzer wirft Ministerin Schröder Unfähigkeit vor

Köln. Feministin Alice Schwarzer (Foto: dpa) hat Familienministerin Kristina Schröder (CDU) Inkompetenz und "Stammtischparolen" vorgeworfen. In Schröders fast einjähriger Amtszeit habe sich weder die Lage der Familien verbessert, noch sei die Gleichberechtigung der Frau vorangekommen

Köln. Feministin Alice Schwarzer (Foto: dpa) hat Familienministerin Kristina Schröder (CDU) Inkompetenz und "Stammtischparolen" vorgeworfen. In Schröders fast einjähriger Amtszeit habe sich weder die Lage der Familien verbessert, noch sei die Gleichberechtigung der Frau vorangekommen. Das kritisierte die Journalistin in einem gestern veröffentlichten "Offenen Brief" an die Ministerin. "Was immer die Motive der Kanzlerin gewesen sein mögen, ausgerechnet Sie zur Frauen- und Familienministerin zu ernennen - die Kompetenz und Empathie für Frauen kann es nicht gewesen sein", schreibt Schwarzer. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Alice Schwarzer (67, Foto: dpa) wartet auf eine Antwort von Rapper Bushido (31), Dieser hatte Schwarzer in einem Gespräch mit einem Internet-Video-Portal beleidigt. Daraufhin schrieb ihm die Feministin einen offenen Brief und nannte ihn "Muttersohn" und k
Alice Schwarzer (67, Foto: dpa) wartet auf eine Antwort von Rapper Bushido (31), Dieser hatte Schwarzer in einem Gespräch mit einem Internet-Video-Portal beleidigt. Daraufhin schrieb ihm die Feministin einen offenen Brief und nannte ihn "Muttersohn" und k
Aus dem Ressort