Schäuble unzufrieden mit Sparwillen der Minister

Schäuble unzufrieden mit Sparwillen der Minister

Berlin. Trotz enormer Sparzwänge sieht sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit übermäßigen Ausgabewünschen seiner Kabinettskollegen konfrontiert. Die meisten Minister fordern laut der "Süddeutschen Zeitung" für 2011 deutlich mehr, als ihnen der Finanzminister zugestehen kann

Berlin. Trotz enormer Sparzwänge sieht sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit übermäßigen Ausgabewünschen seiner Kabinettskollegen konfrontiert. Die meisten Minister fordern laut der "Süddeutschen Zeitung" für 2011 deutlich mehr, als ihnen der Finanzminister zugestehen kann. "Manche Regierungsmitglieder haben offensichtlich noch nicht verstanden, wie ernst die Lage des Bundeshaushalts ist", hieß es im Finanzministerium. Die Wünsche fallen offenbar mitunter derart hoch aus, dass Schäuble die Fachleute der Haushaltsabteilung angewiesen hat, die Zahlen streng unter Verschluss zu halten. afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung