Saudi-König sagt Gipfel mit USA ab wegen Obamas Iran-Politik

Riad · Der saudische König Salman verzichtet auf eine Teilnahme am Gipfeltreffen der USA mit den Ländern des Golfkooperationsrates (GCC). Offiziell schob das konservative islamische Königreich die Lage im Jemen als Grund für die Absage vor.

Im Hintergrund werden jedoch Verstimmungen wegen der amerikanischen Iran-Politik vermutet. US-Präsident Barack Obama will bei dem Treffen am Donnerstag in Camp David den Führern der Golfstaaten das geplante Atomabkommen mit dem Iran erklären und ihnen gewisse Zusicherungen für ihre Sicherheit geben. "Für einen Gipfel reicht die Substanz nicht", heißt es aus Saudi-Arabien.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort