Sarkozy beleidigt Journalisten als "pädophile Freunde"

Paris. Verdächtigungen zu seiner möglichen Verwicklung in die Karachi-Affäre um ein U-Boot-Geschäft mit Pakistan haben Frankreichs Präsidenten Nicolas Sarkozy (Foto: afp) auf die Palme gebracht. Auf Fragen von Journalisten nach seiner Rolle in der Schmiergeld-Affäre reagierte Sarkozy vergangene Woche am Rande des Nato-Gipfels ausfallend: "Und Sie? Ich habe nichts gegen Sie

Paris. Verdächtigungen zu seiner möglichen Verwicklung in die Karachi-Affäre um ein U-Boot-Geschäft mit Pakistan haben Frankreichs Präsidenten Nicolas Sarkozy (Foto: afp) auf die Palme gebracht. Auf Fragen von Journalisten nach seiner Rolle in der Schmiergeld-Affäre reagierte Sarkozy vergangene Woche am Rande des Nato-Gipfels ausfallend: "Und Sie? Ich habe nichts gegen Sie. Es scheint aber, als seien Sie pädophil. Wer mir das gesagt hat? Ich habe die innere Überzeugung", griff er einen Journalisten wegen dessen angeblich ungerechtfertigter Verdächtigungen an. Wie gestern bekannt wurde, verabschiedete sich der Präsident von der Presse mit den Worten: "Bis morgen, pädophile Freunde." Bei dem U-Boot-Geschäft sollen Schmiergelder in Millionenhöhe geflossen sein. afp

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort