1. Nachrichten
  2. Politik

Saarland prüft Einsatz pensionierter Lehrer für Flüchtlinge

Saarland prüft Einsatz pensionierter Lehrer für Flüchtlinge

Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD ) prüft derzeit, wie pensionierte Lehrer bei der Sprachförderung von Flüchtlingen im Saarland eingesetzt werden können. Das teilte das Ministerium gestern auf SZ-Anfrage mit.

Angesichts des Zustroms von Migranten hätten Lehrer im Ruhestand ihre Mitarbeit angeboten und seien bereits in vielen Bereichen tätig. Als Beispiel nannte Commerçon die Sprachprogramme des Paritätischen Bildungswerks.

Prinzipiell will der Minister den gestiegenen Personalbedarf jedoch dadurch decken, dass junge Lehrkräfte eingestellt und die Verträge befristet Beschäftigter verlängert werden. Um die Flüchtlingskinder unterrichten zu können, wurden seit Beginn des Schuljahrs im Saarland rund 70 zusätzliche Klassen gebildet. Bis zu 130 neue Lehrkräfte werden eingestellt, die ersten 91 nehmen nach Angaben des Ministeriums nach den Herbstferien ihren Dienst auf.