Saarbrücker in Afghanistan wegen Terror-Verdachts gesucht

Saarbrücken. Der 21 Jahre alte Pakistani Ali D., der bis vor wenigen Wochen in Saarbrücken lebte, soll sich in Afghanistan der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben. Davon gehen die Sicherheitsbehörden in Pakistan aus, deren Bericht derzeit von Staatsschützern der Saar-Polizei ausgewertet wird.

Kripochef Harald Schnur sagte unserer Zeitung: "Wir prüfen Hinweise auf islamistische Hintergründe und eine mögliche Radikalisierung." Schnur hat angeordnet, dass der Fall um Ali D., der bei einem Familienbesuch in Pakistan verschwunden ist, heute im Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum der deutschen Sicherheitsbehörden vorgestellt wird. >

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort