Saar-Industrie leidet unter schwacher Weltkonjunktur

Saarbrücken · Die saarländische Industrie beginnt das Jahr mit deutlichen Auftragsrückgängen. Die Orderbücher verzeichneten in den ersten drei Monaten nach Angaben des Statistischen Amts 5,9 Prozent weniger Aufträge als im Vorjahresquartal. Auch die Umsätze sind um 0,3 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro gesunken. Martin Schlechter, Geschäftsführer des Unternehmensverbands VSU, sieht darin Auswirkungen der schwächelnden Weltkonjunktur. Bei der stark exportorientierten Industrie komme der konsumgetriebene Aufschwung in Deutschland nicht an.

Auch die Dax-Konzerne leiden unter der weltweiten Abkühlung. Ihr Umsatz sei im ersten Quartal um 3,4 Prozent auf 284,7 Milliarden Euro gesunken, errechnete das Beratungsunternehmen EY. >

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort