Video

Rosenmontagszug in Düsseldorf 2024: So wird in der Landeshauptstadt gefeiert

Am 12. Februar 2024 rollte der beliebte Karnevalszug durch die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Der politischste Rosenmontagszug Deutschlands zieht seit jeher durch Düsseldorf - in diesem Jahr unter dem Motto: "Wat et nit all jöwt."

Der Rosenmontagszug in Düsseldorf ist eine der größten und beeindruckendsten Karnevalsveranstaltungen in Deutschland und lockt jedes Jahr um die 600.000 Besucher aus aller Welt an. Die Jecken warten sehnsüchtig an der Strecke mit farbenfrohen Kostümen, festlichen Wagen und fröhlicher Musik füllen.

Von traditionellen Motiven bis hin zu aktuellen politischen Themen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Begleitet von fröhlichen Narren, Tanzgruppen und Musikkapellen schlängelt sich der Zug durch die malerischen Straßen der Altstadt. Rund 8.000 Jecken begleiten den Rosenmontagszug, circa 85 Fußgruppen und 110 Wagen werden von etwa 85 Traktoren gezogen.

Schon früh versammelten sich die Jecken entlang der Strecke durch die Innenstadt. Los ging es um 12:22 Uhr in der Corneliusstraße. Das Ende war für 15 Uhr an der Bilker Allee geplant. Natürlich dürfen die Kamelle nicht fehlen, die besonders bei den kleinen Besuchern beliebt ist. Auch am Rathaus von Oberbürgermeister Stephan Keller wird gefeiert. Rund 600.000 Menschen pilgern jährlich zum Rosenmontagszug nach Düsseldorf.

Die Narren lassen sich auch von Regen und Hagel nicht die gute Laune vertreiben und freuen sich über die Kamelle und Mottowagen von Jacques Tilly.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort