1. Nachrichten
  2. Politik

Rente mit 67 entzweit Sozialdemokraten

Rente mit 67 entzweit Sozialdemokraten

Berlin/Saarbrücken. Trotz interner Kompromissformeln entzweit die Rente mit 67 die SPD und ihre Parteispitze weiter. Für das Gesetz mitverantwortliche Sozialdemokraten wie Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier verteidigten den Beschluss der großen Koalition erneut. Parteivize Klaus Wowereit und mehrere SPD-Landespolitiker bestanden hingegen auf einer Rücknahme

Berlin/Saarbrücken. Trotz interner Kompromissformeln entzweit die Rente mit 67 die SPD und ihre Parteispitze weiter. Für das Gesetz mitverantwortliche Sozialdemokraten wie Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier verteidigten den Beschluss der großen Koalition erneut. Parteivize Klaus Wowereit und mehrere SPD-Landespolitiker bestanden hingegen auf einer Rücknahme. Der Landesverband Saar der Christlichen Gewerkschaft Metall rief die Parteien dazu auf, "sich lieber mit dem Problem der Jugendarbeitslosigkeit auseinandersetzen", statt über das Renteneintrittsalter zu diskutieren. dpa/red