Regierung will Streit um Rentenfinanzen bis Dienstag beilegen

Berlin. Im Regierungsstreit um die Rentenfinanzen soll bis Anfang kommender Woche ein Kompromiss auf dem Tisch liegen. Bis dahin will Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) in Gesprächen mit dem Finanz- und dem Wirtschaftsministerium versuchen, eine Lösung zu finden, hieß es gestern in Berlin

Berlin. Im Regierungsstreit um die Rentenfinanzen soll bis Anfang kommender Woche ein Kompromiss auf dem Tisch liegen. Bis dahin will Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) in Gesprächen mit dem Finanz- und dem Wirtschaftsministerium versuchen, eine Lösung zu finden, hieß es gestern in Berlin. Kernpunkt des Streits ist die von Scholz zusammen mit der außerplanmäßigen Rentenerhöhung vorgesehene Aufstockung der so genannten Nachhaltigkeitsrücklage auf 42 Milliarden Euro. Das entspräche zweieinhalb Renten-Monatsausgaben. Damit will Scholz die Rentenkassen weniger anfällig gegen Konjunkturschwankungen machen. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort