1. Nachrichten
  2. Politik

Ranking gibt Grund zur Hoffnung

Ranking gibt Grund zur Hoffnung

StudiumRanking gibt Grund zur HoffnungZum Artikel "Planlos nach dem Bachelor" (SZ vom 15. November) Es gibt wohl noch Licht am Ende des Tunnels! Immerhin ignorieren einige standhafte Universitäten den geforderten "Praxiswahn". Immerhin handelt es sich beim "Portfolio" der Unis um Studiengänge und nicht um Ausbildungsgänge

Studium

Ranking gibt Grund zur Hoffnung

Zum Artikel "Planlos nach

dem Bachelor"

(SZ vom 15. November)

Es gibt wohl noch Licht am Ende des Tunnels! Immerhin ignorieren einige standhafte Universitäten den geforderten "Praxiswahn". Immerhin handelt es sich beim "Portfolio" der Unis um Studiengänge und nicht um Ausbildungsgänge. Wer "verkopft" als Makel und nicht als Prädikat ansieht, hat an einer Volluniversität den falschen Platz gewählt. Es liegt an den Unternehmen, aus den Absolventen praxistaugliche Mitarbeiter zu formen. Hier den Unis einen Vorwurf zu machen, liefe darauf hinaus, sie als "Produzenten" von Mitarbeitern der Firmen zu sehen. So manche "Universität" sollte sich den Namen in "Fachhochschule" oder "Höhere Berufsvorbereitungseinrichtung" ändern lassen. Das vermeintlich negative Ranking gibt Grund zur Hoffnung.

Marco Cinquemani, Schiffweiler