Piusbrüder wollen wieder unerlaubt Priester weihen

Zaitzkofen/Regensburg. Die traditionalistische Piusbruderschaft kündigt für den 26. Juni die Weihe von drei Diakonen zu Priestern an. Der Generalobere Weihbischof Bernard Fellay werde ihnen das Sakrament im Schlosspark des Priesterseminars im oberpfälzischen Zaitzkofen spenden, heißt es auf der Internetseite der Bruderschaft

Zaitzkofen/Regensburg. Die traditionalistische Piusbruderschaft kündigt für den 26. Juni die Weihe von drei Diakonen zu Priestern an. Der Generalobere Weihbischof Bernard Fellay werde ihnen das Sakrament im Schlosspark des Priesterseminars im oberpfälzischen Zaitzkofen spenden, heißt es auf der Internetseite der Bruderschaft. Bei den Kandidaten handelt es sich um einen 62-jährigen Schweden, einen 37-jährigen Tschechen und einen 28-jährigen Südtiroler. Der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller, in dessen Bistum Zaitzkofen liegt, sprach von einer "Provokation". Ein solches Verhalten werde eine mögliche Wiederaufnahme der Piusbruderschaft in die römisch-katholische Kirche beeinträchtigen. Zugleich forderte er die Piusbrüder auf, bis zur Klärung ihres Status auf Weihen zu verzichten. kna