1. Nachrichten
  2. Politik

Piraten greifen erstmals deutsches Kriegsschiff an

Piraten greifen erstmals deutsches Kriegsschiff an

Berlin. Auf der Fregatte "Rheinland-Pfalz" sind gestern sieben Piraten festgesetzt worden, die im Golf von Aden erstmals ein deutsches Kriegsschiff angegriffen hatten. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums hatten die wahrscheinlich somalischen Seeräuber am Sonntag mit einem Schnellboot und Handfeuerwaffen den Tanker "Spessart" attackiert

Berlin. Auf der Fregatte "Rheinland-Pfalz" sind gestern sieben Piraten festgesetzt worden, die im Golf von Aden erstmals ein deutsches Kriegsschiff angegriffen hatten. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums hatten die wahrscheinlich somalischen Seeräuber am Sonntag mit einem Schnellboot und Handfeuerwaffen den Tanker "Spessart" attackiert. Dieser Angriff sei durch Einheiten der EU-Marinemission "Atalanta" vereitelt worden. Über das weitere Vorgehen werde jetzt auf Regierungsebene beraten, teilte das Einsatzführungskommando in Potsdam mit. Verletzt wurde bei dem zweiten Angriff von Piraten auf ein deutsches Schiff innerhalb eines Monats niemand. Nach Angaben des Einsatzführungskommandos war das Feuer der Piraten von dem bewaffneten Schutzteam der "Spessart" mit Schüssen vor den Bug des Piratenbootes erwidert worden. Daraufhin seien die Piraten geflüchtet. Ihr Boot wurde jedoch später gestoppt. dpa