Ohne Gesetz geht es nicht

Ohne Gesetz geht es nicht

Meinung:Ohne Gesetz geht es nicht

Von SZ-Redaktionsmitglied Lars Reusch

Geht es ans geliebte Auto oder ans Bierchen, gehen viele in Deutschland sofort auf die Barrikaden . Wer eine Regelung fordert, die gleich beide heiligen Kühe angreift, kann eine Karriere als Politiker knicken. Kein Alkohol am Steuer ? Quatsch, freie Fahrt für volle Bürger!

Zwar bringt in aller Regel ein Glas Wein beim Essen und Stunden vor der Autofahrt keine große Beeinträchtigung mit sich. Aber was ist schon die Regel? Letztlich ist die Einschätzung, was man verträgt, eine höchst subjektive Angelegenheit. Und um darauf zu vertrauen, ist die Zahl der alkoholbedingten Verkehrstoten viel zu hoch. Die einzige objektive Möglichkeit, die zu reduzieren, ist: Finger weg. Und alle Aufklärungskampagnen schön und gut: Ohne Gesetz geht es nicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung