1. Nachrichten
  2. Politik

Oettinger und Seehofer fordern Korrekturen am Atomausstieg

Oettinger und Seehofer fordern Korrekturen am Atomausstieg

München. Bayern und Baden-Württemberg pochen auf Korrekturen am bislang geplanten Atomausstieg. Der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) forderte gestern zusammen mit seinem bayerischen Amtskollegen Horst Seehofer (CSU), die Laufzeiten von Kernkraftwerken müssten verlängert werden. Bei der Kernenergie handele es sich um eine notwendige Brückentechnologie

München. Bayern und Baden-Württemberg pochen auf Korrekturen am bislang geplanten Atomausstieg. Der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) forderte gestern zusammen mit seinem bayerischen Amtskollegen Horst Seehofer (CSU), die Laufzeiten von Kernkraftwerken müssten verlängert werden. Bei der Kernenergie handele es sich um eine notwendige Brückentechnologie. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil und sein Stuttgarter Amtskollege Ernst Pfister (beide FDP) betonten, ein starker Wirtschaftsstandort müsse seinen Strombedarf aus eigener Erzeugung decken. ddp