1. Nachrichten
  2. Politik

Obama verschiebt Asienreise wegen Gesundheitsreform erneut

Obama verschiebt Asienreise wegen Gesundheitsreform erneut

Washington. US-Präsident Barack Obama hat seine für kommende Woche geplante Reise nach Indonesien und Australien wegen des parlamentarischen Ringens um seine Gesundheitsreform abermals verschoben. Obama werde den Besuch in Indonesien im Juni nachholen, sagte gestern sein Sprecher Robert Gibbs. Zu einem neuen Termin für den Besuch in Australien äußerte er sich nicht

Washington. US-Präsident Barack Obama hat seine für kommende Woche geplante Reise nach Indonesien und Australien wegen des parlamentarischen Ringens um seine Gesundheitsreform abermals verschoben. Obama werde den Besuch in Indonesien im Juni nachholen, sagte gestern sein Sprecher Robert Gibbs. Zu einem neuen Termin für den Besuch in Australien äußerte er sich nicht. Laut ursprünglicher Planung hätte Obama bereits gestern aufbrechen sollen; die Abreise war dann zunächst auf Sonntag verschoben worden, nun wurde sie in den Juni geschoben. Die für die kommenden Tage geplante Verabschiedung der Gesundheitsreform sei von "überragender Bedeutung", sagte Gibbs. "Der Präsident ist entschlossen, den Kampf bis zum Schluss auszufechten." Obamas Demokraten visieren ein Votum des Repräsentantenhauses für Sonntag an. Abgeordnete seiner Partei hatten den Präsidenten aufgefordert, in Washington zu bleiben, um skeptische Abgeordnete zu überzeugen und so eine Mehrheit für das Großprojekt sicherzustellen. afp