NRW führt „Hygiene-Ampel“ für Lebensmittel ein

Düsseldorf · Nach langem Streit um eine bundesweite Regelung will Nordrhein-Westfalen nun auf Landesebene eine "Hygiene-Ampel" für den Lebensmittelbereich einführen, um mehr Transparenz für die Verbraucher zu schaffen.

Die Ergebnisse regelmäßiger Überprüfungen von Supermärkten, Lebensmittelherstellern, Bäckereien oder Gaststätten sollten in einer Ampelfarben-Bewertungsskala veröffentlicht werden, sagte Verbraucherschutzminister Johannes Remmel (Grüne) gestern. Seit 2011 hätten sich die Verbraucherschutzminister der Länder - mit Ausnahme von Bayern - mehrfach dafür ausgesprochen, Ergebnisse nach amtlichen Kontrollen in Betrieben für die Kunden öffentlich zu machen. "Die Bundesregierung hat diesen Beschluss bis heute nicht umgesetzt."