Neue BND-Zentrale wird offenbar teurer

Hamburg · Neue BND-Zentrale wird offenbar teurer Die Kosten für den Neubau der Zentrale des Bundesnachrichtendiensts (BND) in Berlin steigen offenbar auf mehr als eine Milliarde Euro. In einem internen Bericht der Bundesregierung würden die Kosten für die Geheimdienstzentrale nun auf mehr als 1,034 Milliarden Euro veranschlagt, berichtet der „Spiegel“.

Zuletzt hatte der Bauherr, das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, mit Kosten von 912 Millionen Euro gerechnet.

Türkische Gemeinde: Kolat gibt Amt auf

Nach fast neun Jahren an der Spitze der Türkischen Gemeinde in Deutschland hat Kenan Kolat sein Amt aufgegeben. Kolat nannte im Berliner "Tagesspiegel" gesundheitliche Gründe für seinen Verzicht. Er habe in letzter Zeit "sehr viel Stress" durch das Amt gespürt und vor der Wahl gestanden, "auf kleiner Flamme" zu arbeiten. "Aber das kann ich nicht, entweder ganz oder gar nicht."

Orban wiedergewählt als Regierungschef

Der in der EU umstrittene Politiker Viktor Orban ist vom ungarischen Parlament als Ministerpräsident wiedergewählt worden. 130 Abgeordnete von Orbans Regierungspartei Fidesz stimmten am Samstag für den rechts-konservativen Politiker, 57 Vertreter der Opposition gegen ihn. Anschließend legte Orban (50) den Amtseid für weitere vier Jahre ab. Damit trat er die zweite Amtszeit in Folge an.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort