1. Nachrichten
  2. Politik

Netanjahu verspricht „Null Toleranz“ gegen Hassverbrechen

Netanjahu verspricht „Null Toleranz“ gegen Hassverbrechen

Nach Anschlägen auf eine palästinensische Familie und eine Schwulenparade hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu eine Politik der "Null Toleranz" gegen Hassverbrechen angekündigt.

Am Samstag hatten Tausende Israelis gegen Hass und Gewalt demonstriert. Präsident Reuven Rivlin sagte, dass er sich schäme und das Land einen Weckruf brauche. Verteidigungsminister Mosche Jaalon drohte radikalen Juden mit Verwaltungshaft: eine gängige, aber umstrittene Maßnahme gegen militante Palästinenser. Sie erlaubt die Festnahme von als Sicherheitsrisiko eingestuften Personen, bevor sie eine Tat begangen haben.