nachrichten

Migranten häufigervon Armut bedrohtWiesbaden. Migranten sind in Deutschland deutlich häufiger von Armut bedroht als die übrige Bevölkerung. Wie das Statistische Bundesamt gestern in Wiesbaden mitteilte, ist das Armutsrisiko von Zuwanderern mehr als doppelt so hoch wie bei Menschen ohne Migrationshintergrund

Migranten häufiger

von Armut bedroht

Wiesbaden. Migranten sind in Deutschland deutlich häufiger von Armut bedroht als die übrige Bevölkerung. Wie das Statistische Bundesamt gestern in Wiesbaden mitteilte, ist das Armutsrisiko von Zuwanderern mehr als doppelt so hoch wie bei Menschen ohne Migrationshintergrund. So war im Jahr 2010 jeder vierte Migrant (26 Prozent) von Armut bedroht. Bei Menschen, die nicht aus Ausländerfamilien stammen, lag der Anteil bei zwölf Prozent. dapd

Erste Urteile

im Pfahls-Prozess

Augsburg. Im Prozess um die Vermögensverhältnisse von Ex-Verteidigungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls hat das Landgericht Augsburg gestern fünf der insgesamt acht Angeklagten wegen Beihilfe zum Bankrott verurteilt. Ein Geschäftspartner Pfahls' muss für zwei Jahre und neun Monate ins Gefängnis, die übrigen vier erhielten Bewährungsstrafen. Pfahls (68), seine Ehefrau (41) und der saarländische Lobbyist Dieter Holzer müssen sich weiter vor Gericht verantworten. dpa

Regierungsbildung in Belgien hat begonnen

Brüssel. Gut 16 Monate nach den Parlamentswahlen haben in Belgien gestern konkrete Verhandlungen über die Bildung einer Regierung unter dem Vorsitz des frankophonen Sozialdemokraten Elio di Rupo begonnen. An den Gesprächen nahmen die Vertreter der sechs Parteien von Christdemokraten, Sozialdemokraten und Liberalen aus dem Französisch sprechenden Wallonien und dem Niederländisch sprechenden Flandern teil. Bei den Verhandlungen ging es vor allem um Sparmaßnahmen im Haushalt des kommenden Jahres. Belgien muss bis 2015 rund 24 Milliarden Euro sparen.dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung