| 00:00 Uhr

Mutmaßlicher Islamist verletzt in Frankreich Polizisten mit Messer

Paris. In einer französischen Polizeiwache hat ein mutmaßlicher Islamist mit einem Messer mehrere Beamte verletzt. Der Angreifer habe bei dem Angriff in dem Kommissariat in Joué-lès-Tours "Allahu Akbar" (Gott ist groß) gerufen, bevor er erschossen worden sei, verlautete gestern aus Ermittlerkreisen. afp

Demnach hatte der zum Islam konvertierte junge Mann, der als Kleinkrimineller bekannt war, offenbar Sympathien für die Dschihadisten-Miliz Islamischer Staat (IS).

Der mit einem Messer bewaffnete Mann verletzte in dem Kommissariat der zentralfranzösischen Kleinstadt Joué-lès-Tours nach Angaben des Innenministeriums drei Polizisten . Für Polizisten und Feuerwehrleute seien landesweit die Sicherheitsmaßnahmen verschärft worden, verkündete Innenminister Bernard Cazeneuve.