München erlebt mit 18,1 Grad Wärmerekord

München/Saarbrücken · Mit einer Höchsttemperatur von 18,1 Grad ist es in der bayerischen Landeshauptstadt gestern so warm gewesen wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen an einem 22. Februar. Grund für die ungewöhnlich hohen Temperaturen in München war laut Deutschem Wetterdienst ein Tiefdruckgebiet, das warme Meeresluft nach Bayern trug.

Föhnwinde am Alpennordrand verstärkten die hohen Temperaturen. Davon können Saarländer nur träumen: Die nächsten Tage werden wechselhaft und kühl.