1. Nachrichten
  2. Politik

Merkel hält nach CDU-Desaster an ihrer Flüchtlingspolitik fest

Merkel hält nach CDU-Desaster an ihrer Flüchtlingspolitik fest

Bundeskanzlerin Angela Merkel will nach dem Wahl-Debakel ihrer CDU in Mecklenburg-Vorpommern verstärkt persönlich um Vertrauen werben. Zugleich will sie bei ihrer umstrittenen Flüchtlingspolitik Kurs halten.

"Ich halte die Entscheidungen, so wie sie getroffen wurden, für richtig", sagte Merkel am Rande des G20-Gipfels im chinesischen Hangzhou . Alle müssten darüber nachdenken, wie man das Vertrauen wieder zurückgewinnen könne, "vorneweg natürlich ich", betonte sie. Bei der Wahl am Sonntag war die CDU nach der SPD und der AfD nur drittstärkste Kraft geworden. CSU-Chef Horst Seehofer nannte die Lage der Union "höchst bedrohlich".