Medwedew würdigt russische Bürgerrechtler

Medwedew würdigt russische Bürgerrechtler

Moskau. Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat in einem ungewöhnlichen Schritt die Arbeit von Bürgerrechtlern in Russland gewürdigt. Es sei kein Geheimnis, dass der Begriff der Menschenrechte in Russland teilweise verzerrt worden sei, sagte Medwedew gestern bei einem Empfang von Bürgerrechtlern im Kreml. "Es ist klar, dass Ihre Arbeit nicht leicht ist

Moskau. Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat in einem ungewöhnlichen Schritt die Arbeit von Bürgerrechtlern in Russland gewürdigt. Es sei kein Geheimnis, dass der Begriff der Menschenrechte in Russland teilweise verzerrt worden sei, sagte Medwedew gestern bei einem Empfang von Bürgerrechtlern im Kreml. "Es ist klar, dass Ihre Arbeit nicht leicht ist." Zugleich stellte Medwedew laut seinen vom Kreml veröffentlichten Äußerungen eine Änderung des umstrittenen Gesetzes zu Nichtregierungsorganisationen (NGO) in Aussicht. Dieses war von seinem Vorgänger Wladimir Putin 2006 erlassen worden und erschwert die Arbeit von NGOs in Russland enorm. Zu dem Gesetz sagte der Präsident, dieses sei "ganz klar nicht ideal". "Ich glaube Änderungen sind möglich und teilweise sogar notwendig." afp