1. Nachrichten
  2. Politik

Linke-Chef Lafontaine will Schwan nicht zur Präsidentin wählen

Linke-Chef Lafontaine will Schwan nicht zur Präsidentin wählen

Berlin. Die SPD-Präsidentschaftskandidatin Gesine Schwan kann bei der Wahl des Bundespräsidenten 2009 nicht auf die Stimmen der Linken zählen. "Nichts spricht für die Wahl von Frau Schwan", sagte gestern der Linke-Parteichef Oskar Lafontaine. Seine Ablehnung begründete er mit zwei Argumenten

Berlin. Die SPD-Präsidentschaftskandidatin Gesine Schwan kann bei der Wahl des Bundespräsidenten 2009 nicht auf die Stimmen der Linken zählen. "Nichts spricht für die Wahl von Frau Schwan", sagte gestern der Linke-Parteichef Oskar Lafontaine. Seine Ablehnung begründete er mit zwei Argumenten. Erstens werde mit Schwan keine neue Koalitionsperspektive verbunden. Zweitens könne die Linke sie nur wählen, "wenn sie in inhaltlichen Fragen sehr überzeugende Antworten hätte". Dies sei nicht der Fall. dpa