1. Nachrichten
  2. Politik

Krawalle und Verletzte am Jahrestag der Revolution

Krawalle und Verletzte am Jahrestag der Revolution

Kairo. Zehntausende enttäuschte Ägypter haben am zweiten Jahrestag des Aufstandes gegen Präsident Husni Mubarak gegen die neue islamistische Regierung protestiert. Bei Krawallen in Kairo, Suez und Alexandria wurden am Freitag nach Angaben lokaler Medien mehr als 100 Demonstranten und Polizisten verletzt

Kairo. Zehntausende enttäuschte Ägypter haben am zweiten Jahrestag des Aufstandes gegen Präsident Husni Mubarak gegen die neue islamistische Regierung protestiert. Bei Krawallen in Kairo, Suez und Alexandria wurden am Freitag nach Angaben lokaler Medien mehr als 100 Demonstranten und Polizisten verletzt. In Ismailia am Suez-Kanal zündeten Randalierer das Gebäude der Partei der Muslimbrüder an und verwüsteten das Gouverneursgebäude. Staatschef Mohammed Mursi fuhr durch einen Hintereingang in den von Demonstranten belagerten Präsidentenpalast. Dort kam es zu Straßenschlachten, bei denen Steine flogen. Die Opposition wirft Mursi vor, er habe die "Ziele der Revolution" verraten. Der Aufstand hatte am 25. Januar 2011 begonnen und 17 Tage später zum Rücktritt Mubaraks geführt. dpa