1. Nachrichten
  2. Politik

Koalition streitet wegen Flüchtlingskrise ums Geld

Koalition streitet wegen Flüchtlingskrise ums Geld

Wegen der Flüchtlingskrise wird in der großen Koalition zunehmend das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts in Frage gestellt. Für die SPD sei ein Investitionspaket wichtiger als die "schwarze Null", sagte Generalsekretärin Yasmin Fahimi gestern.

Sie sprach von einem notwendigen "Investitionsprogramm in Milliardenhöhe". Die CDU lehnte dies zwar ab. Doch auch Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU ) will nicht um jeden Preis am ausgeglichenen Haushalt festhalten. Sein Sprecher Martin Jäger sagte: "Kein Flüchtling wird auf der Strecke bleiben, nur damit wir die schwarze Null halten."

Im sächsischen Freiberg mussten derweil rund 200 Polizisten die Ankunft eines Sonderzugs mit mehr als 700 Flüchtlingen absichern. Sie setzten Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Drei Polizisten wurden bei den Krawallen am Sonntagsabend leicht verletzt. > e, A 4: Analyse