1. Nachrichten
  2. Politik

Kluft zwischen Arm und Reich wird laut Studie nicht größer

Kluft zwischen Arm und Reich wird laut Studie nicht größer

Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Deutschland nach einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) nicht auseinander. Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung habe die Ungleichheit der Einkommen und Vermögen in den vergangenen Jahren nicht zugenommen, sagte IW-Direktor Michael Hüther gestern.

Maßgeblich dazu beigetragen habe die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Der Anteil normaler Arbeitsverhältnisse an der erwerbsfähigen Bevölkerung habe sich seit 2006 immer weiter erhöht. >