1. Nachrichten
  2. Politik

Kirchenaustritte in Trier und Speyer auf Rekordniveau

Kirchenaustritte in Trier und Speyer auf Rekordniveau

Die Zahl der Kirchenaustritte im Bistum Trier hat einen neuen Höchststand erreicht. Vergangenes Jahr verließen in dem Bistum 10 729 Katholiken die Kirche, allein im Visitationsbezirk Saarbrücken waren es 4374 Menschen.

Auch das Bistum Speyer, das für den Saarpfalz-Kreis zuständig ist, ver zeichnete mit insgesamt 5473 so viele Austritte wie noch nie; die Zahlen für das Saarland lagen gestern noch nicht vor. Bundesweit traten 2014 nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz 217 716 Katholiken aus der Kirche aus - so viele wie noch nie.

Der Trierer Generalvikar Georg Bätzing nannte den Rückgang "bitter". Eine Hauptursache sei das geänderte Verfahren zum Abzug der Kirchensteuer auf Kapitalerträge. Zudem sei die Kirche für viele Menschen nicht mehr Familie, sondern eher ein Verein. > , Meinung