1. Nachrichten
  2. Politik

Kirchen in der Region verlieren erneut tausende Mitglieder

Kirchen in der Region verlieren erneut tausende Mitglieder

Die beiden großen Kirchen in Deutschland verlieren weiter Mitglieder. Bundesweit ging 2015 die Zahl der Katholiken auf 23,8 Millionen und der Protestanten auf 22,3 Millionen zurück. Allerdings verzeichnen die Kirchen weniger Austritte als im Krisenjahr 2014. Allein im Bistum Trier traten mit 8880 Menschen 17 Prozent weniger aus als noch im Vorjahr.

Dem Bistum Speyer kehrten 4474 Mitglieder den Rücken, minus 18 Prozent. In der Evangelischen Kirche im Rheinland ging die Zahl der Kirchenaustritte sogar um mehr als 20 Prozent auf 21 106 zurück. Die Evangelische Kirche der Pfalz büßte 4747 Mitglieder ein, 15 Prozent weniger als 2014.