Kiel will Steuer-Ermäßigung für Hotels kippen

Kiel will Steuer-Ermäßigung für Hotels kippen

Kiel. Schleswig-Holstein will die umstrittene Steuer-Ermäßigung für Hoteliers zu Fall bringen. Das neue Kabinett beschloss gestern seine erste Bundesratsinitiative: Im September will das Kieler Kabinett einen Gesetzentwurf zur Abschaffung der ermäßigten Umsatzsteuer für Hotels und Herbergen einbringen

Kiel. Schleswig-Holstein will die umstrittene Steuer-Ermäßigung für Hoteliers zu Fall bringen. Das neue Kabinett beschloss gestern seine erste Bundesratsinitiative: Im September will das Kieler Kabinett einen Gesetzentwurf zur Abschaffung der ermäßigten Umsatzsteuer für Hotels und Herbergen einbringen. "Das sind Einnahmeausfälle, die wir uns hier in Schleswig-Holstein nicht leisten können", sagte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne). Seit 2010 gilt für Hotelübernachtungen ein ermäßigter Umsatzsteuersatz von sieben statt der üblichen 19 Prozent. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung