1. Nachrichten
  2. Politik

Kammerdiener des Papstes festgenommen

Kammerdiener des Papstes festgenommen

Rom. In der Affäre um die Weitergabe vertraulicher Dokumente aus dem Vatikan an italienische Medien wird nach der Festnahme des Kammerdieners von Papst Benedikt XVI. nach weiteren undichten Stellen gefahndet. Die Zeitung "Il Messaggero" berichtete gestern, ein Kardinal habe die Weitergabe der teils brisanten Papiere veranlasst

Rom. In der Affäre um die Weitergabe vertraulicher Dokumente aus dem Vatikan an italienische Medien wird nach der Festnahme des Kammerdieners von Papst Benedikt XVI. nach weiteren undichten Stellen gefahndet. Die Zeitung "Il Messaggero" berichtete gestern, ein Kardinal habe die Weitergabe der teils brisanten Papiere veranlasst. Der Papst selbst reagierte nach Angaben aus seinem Umfeld "betrübt und schockiert" auf die Entwicklung in der Affäre, die in Anlehnung an die Enthüllungswebsite Wikileaks "Vatileaks" genannt wird.Vatikansprecher Federico Lombardi bestätigte am Samstag die Festnahme des 46-jährigen päpstlichen Kammerdieners Paolo Gabriele. Er sei "wegen des unerlaubten Besitzes vertraulicher Dokumente" in Gewahrsam genommen worden, sagte er. Die Papiere wurden demnach in Gabrieles Wohnung im Vatikan gefunden. In den vergangenen Monaten waren immer wieder interne Dokumente des Vatikans an italienische Medien weitergegeben worden, in denen es unter anderem um Korruptionsvorwürfe ging. Sie richteten sich meist gegen die Vatikanbank und Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone, die Nummer zwei nach dem Papst.afp