Jeder zweite Deutsche ist genervt von der Zeitumstellung

Jeder zweite Deutsche ist genervt von der Zeitumstellung

Berlin. Fast jeder zweite Deutsche findet die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit und zurück ziemlich lästig. 48 Prozent der Befragten sagten in einer Umfrage des Emnid-Instituts, dass die Zeitumstellung sie nervt. Eine knappe Mehrheit von 52 Prozent hat sich damit aber abgefunden

Berlin. Fast jeder zweite Deutsche findet die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit und zurück ziemlich lästig. 48 Prozent der Befragten sagten in einer Umfrage des Emnid-Instituts, dass die Zeitumstellung sie nervt. Eine knappe Mehrheit von 52 Prozent hat sich damit aber abgefunden. Vor drei Jahren hatten noch 55 Prozent für einen Verzicht auf die Umstellung plädiert, nur 41 Prozent fanden sie gut.Die Ergebnisse der neuen Umfrage für die "Bild am Sonntag" zeigen, dass Ostdeutsche weniger Probleme mit der Zeitumstellung haben als Westdeutsche: So fühlen sich nur 38 Prozent der Bürger im Osten davon belästigt, aber 50 Prozent der Westdeutschen. Zudem sind Männer offensichtlich "leidensfähiger": Von ihnen sind 43 Prozent mit dem Zeitwechsel nicht einverstanden, bei den Frauen dagegen 52 Prozent. Die geringsten Probleme haben junge Menschen. Von den 14- bis 29-Jährigen akzeptieren 74 Prozent die Umstellung. afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung