1. Nachrichten
  2. Politik

Japans Regierung löst Parlament auf und ebnet Weg für Neuwahlen

Japans Regierung löst Parlament auf und ebnet Weg für Neuwahlen

Tokio. Der angeschlagene japanische Regierungschef Taro Aso hat das Parlament aufgelöst und damit den Weg für vorgezogene Neuwahlen freigemacht. Die Auflösung der Abgeordnetenhauses wurde gestern von Aso von der konservativen Liberaldemokratischen Partei (LDP) angekündigt und von Kaiser Akihito bewilligt

Tokio. Der angeschlagene japanische Regierungschef Taro Aso hat das Parlament aufgelöst und damit den Weg für vorgezogene Neuwahlen freigemacht. Die Auflösung der Abgeordnetenhauses wurde gestern von Aso von der konservativen Liberaldemokratischen Partei (LDP) angekündigt und von Kaiser Akihito bewilligt. Experten rechnen bei den vorgezogenen Wahlen Ende August mit einem Sieg der Opposition nach über 50 Jahren LDP-Herrschaft. Der in der Bevölkerung unbeliebte Aso räumte vor den Abgeordneten seiner Partei Fehler im Umgangston ein, kündigte aber gleichzeitig an, dass er LDP-Chef bleiben wolle. afp