1. Nachrichten
  2. Politik

Iran macht im Atomstreit überraschend Zugeständnisse

Iran macht im Atomstreit überraschend Zugeständnisse

Teheran. Die Entspannung im lange verhärteten Atomkonflikt mit dem Iran hält an: Nur drei Tage nach der Wiederaufnahme der Gespräche Teherans mit den Weltmächten vereinbarte der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Mohammed El Baradei, gestern konkrete Schritte zur Überwachung des umstrittenen Atomprogramms. Danach sollen IAEA-Inspekteure am 25

Teheran. Die Entspannung im lange verhärteten Atomkonflikt mit dem Iran hält an: Nur drei Tage nach der Wiederaufnahme der Gespräche Teherans mit den Weltmächten vereinbarte der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Mohammed El Baradei, gestern konkrete Schritte zur Überwachung des umstrittenen Atomprogramms. Danach sollen IAEA-Inspekteure am 25. Oktober die neue Uran-Anreicherungsanlage nahe der Stadt Ghom kontrollieren. El Baradei bewertete sein Treffen mit Präsident Mahmud Ahmadinedschad und Atomchef Salehi positiv: "Wir befinden uns in einer kritischen Phase, aber ich glaube, dass wir auf dem richtigen Weg sind." dpa