Strobl: „selbstzerstörerische Selbstbeschäftigung“ bei Werte-Union

Streit in der CDU : Strobl distanziert sich von Werte-Union

CDU-Parteivize Thomas Strobl hat seine Teilnahme am Bundestreffen der konservativen Werte-Union abgesagt. Diese habe vor dem Treffen den Fokus ausschließlich auf Personalfragen wie die Zukunft von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gelegt, erklärte ein Sprecher der CDU Baden-Württemberg am Mittwoch.

Strobl selbst teilte mit: „Ich werde alles dafür tun, zu diesen selbstzerstörerischen Selbstbeschäftigungsprozessen keinerlei Beiträge zu leisten“. Die Werte-Union sieht sich als Vertretung der konservativen Strömung in der Partei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung