1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Spiegel: Kindergrundrecht soll an Elternrechten nichts ändern

Spiegel: Interministeriale Arbeitsgruppe verständigt sich : Elternrechte bleiben – trotz Kindergrundrecht

Die geplante Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz soll nach Informationen des Spiegel an den bisher bestehenden Rechten der Eltern nichts ändern. Darauf habe sich eine interministeriale Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Bund und Ländern verständigt, berichtet das Magazin.

Union und SPD hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern, um Belange von Kindern stärker berücksichtigen zu können. Im Entwurf des Abschlussberichts, der am Montag verabschiedet werden soll, heißt es laut Spiegel, ein neues Kindergrundrecht solle den Vorrang der Elternverantwortung vor der Staatsverantwortung nicht beeinträchtigen.