1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Migration: Schulz: Integration gehört nicht ins Innenressort

Migration : Schulz: Integration gehört nicht ins Innenressort

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz möchte die Themen Migration und Integration künftig nicht mehr beim Bundesinnenministerium ansiedeln. „Integration und Teilhabe sind gesellschaftspolitische Themen und keine Frage der inneren Sicherheit“, sagte der Parteichef der Sozialdemokraten gestern in Berlin. Er halte es für einen „fatalen Fehler“, wie derzeit die Integrations- und Teilhabedebatten mit Sicherheitspolitik vermischt würden. Die Union mache damit Wahlkampf zulasten des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschland. Innenminister Thomas de Maizière gehört zur CDU.

Das Thema sei derzeit auf zu viele Ministerien verteilt und brauche mehr Gewicht, kritisierte Schulz. „Wir wollen die Zuständigkeit ministeriell bündeln und an ein starkes Fachministerium andocken.“