Nach SUV-Unfall mit vier Toten: Todesfahrer hatte wohl Anfall

Debatte über SUVs : Der Todesfahrer von Berlin hatte wohl einen Anfall

Nach dem SUV-Unfall mit vier Toten in Berlin geht die Suche nach der Ursache weiter. Nach ersten Erkenntnissen könnte der 42-jährige Fahrer des Sportgeländewagens einen epileptischen Anfall erlitten haben.

Unterdessen geht nach Forderungen aus Opposition und Verbänden nach Einschränkungen für SUV die Debatte weiter. Die FDP kritisierte am Montag Grüne und Deutsche Umwelthilfe. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen und doch würden SUV und deren Fahrer zu Schuldigen. Das sei „die Logik der AfD“, hieß es. Laut Experten aus Unfallforschung und Polizei wäre der Unfall mit einem anderen größeren Wagen nicht anders verlaufen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung