1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Merkel will Soli nicht senken – Korb für die FDP

Merkel will Soli nicht senken – Korb für die FDP

Keine Soli-Senkung mit der Bundeskanzlerin: Angela Merkel sieht derzeit "keine Möglichkeit dafür" und erteilte damit der Forderung der FDP eine klare Absage.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Forderung der FDP nach baldiger Senkung des Solidaritätszuschlags eine klare Absage erteilt. Merkel sagte der Saarbrücker Zeitung: "Ich sehe für die nächste Legislaturperiode keine Möglichkeit dafür." Die Kanzlerin begründete ihre Haltung damit, "dass wir bald beginnen wollen, Schulden auch tatsächlich zurückzuzahlen". Überdies sei man sich mit den Liberalen einig, "dass wir auch weiter verstärkt in Bildung, Forschung und Infrastruktur investieren wollen".

Mit Blick auf die von der CSU verlangte Einführung einer Pkw-Maut für ausländische Autofahrer sagte Merkel: "Eine Maut für ausländische Fahrzeuge auf deutschen Autobahnen wäre europarechtlich schwierig." Die Kanzlerin ließ jedoch offen, ob sie der Forderung von CSU-Chef Horst Seehofer nachkommen wird, die Maut in einen neuen Koalitionsvertrag aufzunehmen. "Über einen Koalitionsvertrag reden wir nach der Wahl, nicht jetzt", betonte Merkel.

Ausdrücklich unterstützte Merkel die Forderung der Schwesterpartei nach einer Reform des Länderfinanzausgleichs. Sie stimme Seehofer zu, dass sich hier etwas ändern müsse. "Darüber wird in der nächsten Legislaturperiode zu sprechen sein", erklärte die Kanzlerin.