1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Laut Bundeskabinett soll es bei Corona-Absagen Gutscheine statt Bargeld geben

Bundeskabinett : Bei Corona-Absagen soll es Gutscheine statt Bargeld geben

Das Bundeskabinett will eine Gutschein-Lösung für wegen Corona geplatzter Freizeitveranstaltungen. Die Regierungsfraktionen sollen einen entsprechenden Gesetzentwurf einbringen.

Wie das von Christine Lambrecht (CDU) geführte Justizministerium mitteilte, sollen Kunden von den Anbietern Gutscheine für abgesagte Veranstaltungen erhalten und diese nach der Pandemie bis Ende 2021 einlösen können. Auch für Jahreskarten etwa für Museen oder Schwimmbäder soll es einen Gutschein geben. Verbraucher, die den Gutschein nicht einlösen, erhalten demnach ihr Geld zurück. Verbraucherschützer kritisierten den Vorstoß.