1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Lafontaine hält weitere Minderheitsregierungen in West-Ländern für denkbar

Lafontaine hält weitere Minderheitsregierungen in West-Ländern für denkbar

Im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung sagte Oskar Lafontaine, dass das von seiner Partei gestützte Modell einer rot-grünen Minderheitsregierung in Düsseldorf auch auf andere westdeutsche Bundesländer übertragbar sei.

Saarbrücken. Nach Einschätzung des ehemaligen Vorsitzenden der Linken, Oskar Lafontaine, ist das von seiner Partei gestützte Modell einer rot-grünen Minderheitsregierung in Düsseldorf auch auf andere westdeutsche Bundesländer übertragbar. „Auf West-Länderebene ist eine Zusammenarbeit von SPD, Grünen und der Linken ohne weiteres möglich“, sagte Lafontaine der „Saarbrücker Zeitung".

Eine solche Kooperation ergebe sich aus Gemeinsamkeiten „vor allem in der Bildungs-, der Energie und der Kulturpolitik sowie bei der Mitbestimmungsfrage der Beschäftigten“, erläuterte der Saarländer. Zugleich stellte er klar, dass es in Nordrhein-Westfalen keine Tolerierung einer Minderheitsregierung im klassischen Sinn gebe. „Die Linke stimmt den Vorlagen zu, die ihrem Wahlprogramm entsprechen“, so Lafontaine. Eine reguläre Regierungszusammenarbeit sei in Hamburg, Hessen, Thüringen Nordrhein-Westfalen und im Saarland bislang entweder an der SPD oder den Grünen gescheitert. vet