Kultursministerin Eisenmann warnt streikende Schüler von Fridays for Future

Fridays for Future : Ministerin warnt streikende Schüler

Je länger die „Fridays for Future“-Proteste dauern, desto schärfer könnten nach Ansicht der baden-württembergischen Kultusministerin Susanne Eisenmann auch die Folgen für die meist jugendlichen Demonstranten werden.

„Das Schwänzen hat natürlich Konsequenzen“, sagte die CDU-Politikerin. „Und wenn es dauerhaft wird, werden diese zwangsläufig zunehmen.“ Viele Schulen reagierten derzeit mit Nachholstunden, Strafarbeiten oder Verweisen, andere brächten das Thema Klimaschutz stärker im Unterricht ein. Aber: „Wenn Arbeiten versäumt und nicht nachgeschrieben werden, kann es auch mal eine Sechs geben“, warnte Eisenmann.