1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Kindesmissbrauch im Netz soll schärfer verfolgt werden

Kontaktanbahnung mit verdeckten Ermittlern reicht bereits : Kindesmissbrauch im Netz soll schärfer verfolgt werden

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will die Strafen für Kindesmissbrauch im Internet verschärfen. Künftig soll auch der Versuch der Anbahnung eines Kontaktes zu einem Kind strafbar sein, wenn der Täter statt mit einem Kind mit verdeckten Ermittlern zu tun hat.

Das geht aus einem Gesetzentwurf hervor. Durch die Verschärfung erhalten Ermittler mehr Möglichkeiten, Tätern auf die Spur zu kommen. Das Cybergrooming, das Ansprechen von Kindern im Internet mit dem Ziel sexueller Kontakte, ist strafbar.