1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Gysi: SPD soll auf Linke zugehen

Gysi: SPD soll auf Linke zugehen

Der Fraktionschef der Linken, Grgor Gysi, hat die SPD aufgefordert, auf seine Partei zuzugehen, falls es bei der Bundestagswahl rechnerisch zu einer rot-rot-grünen Mehrheit reichen sollte. "Wenn schon, dann soll Sigmar Gabriel zum Telefon greifen.

Er kennt meine Nummer", sagte Gysi der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe).

"Ich bin gespannt, ob die SPD nach dem 22. September irgendwann wenigstens zu inhaltlichen Gesprächen mit uns bereit ist, um einen wirklichen Politikwechsel mit Rot-Rot-Grün auszuloten. Ohne uns kriegt sie keinen Kanzler. So einfach ist das", erklärte Gysi weiter.

Zugleich schloss Gysi die Tolerierung einer rot-grünen Minderheitsregierung durch seine Partei kategorisch aus. "Man muss den Bürgern klipp und klar sagen, ob die Linke nun Regierung oder Opposition ist", meinte der Fraktionschef. "Wir sind uns in der Führung einig: So etwas Halbgewalktes wie eine Tolerierung ist nicht verantwortbar, und unsere Partei verlöre nur." vet