1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Göring-Eckardt und Söder: Debatte um Bonus für Pflegerinnen und Pfleger

Bis zu 1500 Euro : Göring-Eckardt und Söder wollen Corona-Boni für Pflegepersonal

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will mit Mitteln aus dem Gesundheitsfonds Dankesprämien an das medizinische Pflegepersonal in der Corona-Krise bezahlen.

Das Pflegepersonal leiste in der Krise „jeden Tag Unglaubliches“, sagte Göring-Eckardt der Funke Mediengruppe am Sonntag. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte bereits einen Bonus an alle Pflegekräfte in seinem Land an.

Göring-Eckardt sieht die Bundesregierung am Zuge: „Das Gesundheitsministerium könnte jetzt Mittel aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds freigeben und einen Fonds für die Pflege aufsetzen, damit Krankenhäuser, Rettungsdienste und Pflegeeinrichtungen zusätzliche Gelder erhalten, die sie rasch als Dankesprämien an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszahlen können.“
Pia Zimmermann, Sprecherin für Pflegepolitik der Linken-Fraktion, begrüßte den Vorschlag.

Bayerns Ministerpräsident Söder kündigte am Sonntag über den Kurznachrichtendienst Twitter an: „Wir werden 500 Euro als Bonus an alle Pflegekräfte zahlen.“ Zudem habe Bayern „in allen Krankenhäusern, Pflege- und Seniorenheimen freies Essen und Getränke für die Beschäftigten eingerichtet“.

Die Pflege-Branche zeigte sich offen für einen Zuschlag in der Krise. „Diese große Geste wäre absolut sinnvoll“, sagte Friedhelm Fiedler, Vizepräsident des Arbeitgeberverbands Pflege, der Bild-Zeitung. Jedes Unternehmen müsse allerdings selbst über eine solche Zahlung entscheiden sagte Fiedler. Auch die gesetzliche Pflegeversicherung sagte zu, für Pflegekräfte eine Sonderzahlung von bis zu 1500 Euro zu finanzieren.

(AFP)